DEEP SUN, CRASHTIME & ASKARA
  • Metal

    Genre
  • 15.-

    Preis
  • 20:00 - 00:00

    Zeit
  • Club

    Ort
  •  

  • Swiss Metal Alliance Tour

DEEP SUN, CRASHTIME & ASKARA

Deep Sun (AG)

Deep Sun ist eine fünfköpfige Symphonic Metal Band aus dem Aargau, welche seit 2011 die Schweizer Bühnen unsicher macht. Abwechslungsreiches Songwriting, eindrückliche Live-Qualitäten und die überragende Sopran-Stimme von Front-Lady Debora sind die unverwechselbaren Markenzeichen der Band. Im April 2019 haben sie ihr drittes Studio-Album über Massacre Records veröffentlicht und werden auf ihrer Konzerttour durch die Schweiz eine neu konzipierte und aufwändig gestaltete Live-Show präsentieren.

Crashtime (SO)

Die Schweizer Band CRASHTIME zelebriert klassischen Power-Metal. Der druckvolle und energiegeladene Powersound enthält alle Facetten der 80er und 90er Jahre kombiniert mit modernen Einflüssen. Zweistimmige Gitarrenriffs werden durch eine massive Basslinie und treibende Schlagzeugbeats untermalt. Die unverwechselbaren Riffs und die melodiösen Gesangslinien laden das Publikum gerade dazu ein mitzusingen. Der Gesang mit ausdruckvollem Vibrato deckt alle Bereiche vom gefühlvollen bis rauen Ausdruck ab. Das abwechslungsreiche Songwriting und die Texte - welche so gestaltet sind, dass der Hörer seine persönlichen Gedanken in einer momentan explosiven Zeit hineininterpretieren kann - vervollständigen das Gesamtbild.

Ausdrucksvoll, energiegeladen und am Puls der Zeit vermögen Crashtime mit einem druckvollen Sound auch live zu überzeugen.

Askara (BS)

Das erste Mal liess die Band im Mai 2013 von sich hören, als einer der ersten Songs auf dem Sampler "Heavy Metal Nation IX" bei Quam Libet Records veröffentlicht wurde. Seit da arbeitet Askara ununterbrochen an neuem Material und nimmt an ihren Konzerten die Zuhörer mit auf eine Reise durch die Bandbreite des progressiven Gothic Metal. Im Oktober 2016 steht die erste Veröffentlichung in Eigenproduktion an: Mit „Horizon of Hope“ erblickt ein Kurzalbum mit 8 Songs und knappen 40 Minuten Spieldauer das Licht der Welt, verpackt in einem kunstvollen Konzept-Artwork und 12 Seiten Booklet. Das Album stösst auf positive Kritik. Im 2018 kann Askara als Opener mit Sleeping Romance (Napalm Records, IT) und Within Silence (Ulterium Records, SLO) auf eine Europatournee. Im 2019 entsteht die Zusammenarbeit mit Desert Rose - Booking Agency für Holland un Belgien und im Herbst 2019 spielt Askara am Brainstorm Festival in Holland (u.a. mit Sirenia, Cellar Darling).

Symbolisch für die Musik der Band steht der Name "Askara": Wie der Vogel im Schriftzug, so steigt sie aus düsteren Tiefen herauf, erfährt Freiheit, Reinigung durch Feuer und Stürme, fällt tief, doch nur um sich weiter emporzuschwingen. Elevation, Weite und Herzblut im Sound. Auf den Schwingen der Musik breitet die Band ihre Flügel aus.